4 – 3,6 Kilo in vier Wochen

«Mein neues Gewicht: 77,4 Kilo»

eis2

Jeder dritte Erwachsene im Kanton Schwyz ist zu dick.
Wow. Ich bin wirklich in guter Gesellschaft.
Aber das ist kein Trost.

Diese Woche war schwierig.
Das Gewicht ging rauf und runter und machte mich wahnsinnig.

Man sollte einfach nicht täglich auf die Waage stehen. Das weiss jeder. Theoretisch.
Ich habe mich an das WW-Programm gehalten und nahm zu.
Dann wieder ab.
Und ich sah keine Logik dahinter.
Ohne meinen Coach hätte ich wohl alles hingeschmissen.
Ich glaube, ich werde mich jetzt mal eine Woche ganz von Teigwaren fernhalten. Es gibt ja auch noch Reis. Mein persönlicher Test.

Ich habe ein wenig im Internet nach Hilfe gesucht und diese natürlich nicht gefunden.
Dafür das hier: Eine schräge, leicht kranke Theorie, über die ich herrlich lachen musste.
(Du weisst:10 Minuten herzhaftes Lachen verbrauchen 50 Kalorien)

eis2

«Wenn man ein Glas Wasser trinkt, das eine Temperatur von 0 Grad hat, braucht der Körper 7400 Kalorien, um es auf Körpertemperatur zu erwärmen.
Dazu nutzt er die schnellste Energiequelle: unser Körperfett. Das hat mit unbestrittener Thermodynamik zu tun.
Trinkt man also ein grosses Glas Bier (400 Gramm bei 0 Grad) brauchetman für das Erwärmen 14 800 Kalorien.
Jetzt muss man nur die 800 Kalorien abziehen, die das Bier hat, und schon wird alles klar:
Man verliert 14 000 Kalorien, wenn man ein kaltes Bier trinkt, kann damit also abnehmen.»

eis2

Vielleicht muss man diese Theorie mehrmals lesen, um sie in ihrer Genialität richtig wahrzunehmen.
Auch die Weiterentwicklung des Ganzen ist bemerkenswert:
Ich kann eigentlich alles essen und trinken, es muss nur richtig eiskalt sein.
Der Körper muss zum Erwärmen mehr Kalorien verbrauchen, als das Lebensmittel selber hat.

Vor meinem geistigen Auge haue ich gerade mit dem Eispickel auf einen gefrorenen Hackbraten ein.
Nein, das kanns doch wohl nicht sein!
Darüber kann man wirklich nur lachen.
Und genau damit haben wir wieder Kalorien verbraucht.
Wenn man jetzt auch noch lachend eiskaltes Bier trinken würde?
Nicht auszudenken!

Na ja, ihr seht also: Ich versuche mein sonniges Gemüt zu bewahren, selbst wenn es mal nicht so rund läuft, wie ich es gerne hätte.
Bald wird es ohnehin Winter – und der Sommer ist auch schon viel zu kalt.
Frieren wir uns also herzhaft lachend dem Traumgewicht entgegen. eis1

Ein Gedanke zu “4 – 3,6 Kilo in vier Wochen

  1. Liebe Blanca, ich kreise gerade seit einer Woche um das ewig gleiche Kilo, mal rauf, mal runter … Ich kann die 79,0 -Grenze schwer knacken. Kenne ich von früher. Ist so ein magischer Punkt. Gruss Ruth

    Gefällt mir

Hinterlasse hier einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s