29 – 8.6 Kilo in 29 Wochen

«Mein neues Gewicht: 72.4 Kilo»
300 Gramm abgenommen…

ww7


Ich habe einen Kollegen, Sven Jachmann, der nimmt gerade ab wie ein Schnellzug. Er schreibt auch darüber: Svens Sixpack
Ich gratuliere Dir, lieber Sven.

Dagegen schleiche ich natürlich in Zeitlupe meinem Traumgewicht entgegen. Allerdings lebe ich auch gemütlich-genüsslich und quäle mich nicht gross.

Sven schrieb mir auf meinen Beitrag von letzter Woche, dass ich da wohl etwas falsch verstanden hätte. Ich solle mir meinen inneren Schweinehund nicht als zähnefletschendes Monster vorstellen, sondern als niedlichen Freund. Sven hat einen Coach, der sagt:
„Machen Sie Ihren Schweinehund zum Schosshund!“
Harald Dobmayer

Ich nenne meinen inneren Schweinehund also nicht mehr Brutus, sondern Daisy. Und ich freunde mich an und ich deale mit Daisy. Das ist mir auch irgendwie sympathischer.


Ach, ich bin ja so sehr bereit zu lernen und nehme jegliche Theorien über das Abnehmen dankbar auf wie ein Schwamm.
Aber Leute: Jetzt kommt er: Der OBERHAMMER.

◄Ich hatte ja in Folge 24 geschrieben, man müsse aus ROTEN TELLERN essen, weil dies stopp signalisiere, was ich irgendwo gelesen hatte.
◄Dann schrieb ich in Folge 26, es müssten BLAUE TELLER sein, und unterstrich das wieder mit einem entsprechenden Link.
◄Und heute lese ich HIER, dass man WEISSE TELLER verwenden solle. Das ist doch wirklich der Hammer. Die Speisen müssten sich möglichst stark von der Farbe des Tellers abheben, sonst esse man zu viel, lese ich da.

Ich bin jetzt völlig verunsichert und das schlägt mir auf den Appetit. Gut, dass es noch Lebensmittel gibt, die man direkt aus der Packung essen kann… wie Schoggi, Chips, Glace und dergleichen…


Ich bin froh, habe ich meinen Weight Watchers Coach, der mir immer mal auf die Finger klopft, und ein Programm, an das ich mich halten kann, wenn mich meine Internetrecherchen total verwirren.

 

 

2 Gedanken zu “29 – 8.6 Kilo in 29 Wochen

  1. Hallo Blanca,

    freut mich, dass Sven Dich in Sachen „Schweinehund“ inspirieren konnte. Was er Dir schreibt, kann ich als Coach nur unterstreichen: Dein Schweinehund ist nicht Dein Feind (er will ja „eigentlich“ nur das aus seiner Sicht Beste für Dich, zum Beispiel Süßigkeiten). Er ist hingegen Teil Deines inneren Teams. Überlege Dir also, wie Du ihn sinnvoll einsetzen kannst. Aber achte darauf, dass Du keine „faulen“ Deals abschließst… ;)

    Weiterhin viel Erfolg und Spaß am Leben,
    Harald Dobmayer

    Gefällt mir

  2. Hallo Blanca
    Vielleicht wäre Hund ja sowieso eine gute Idee zum Abnehmen, leg dir einen zu, und dann macht ihr zusammen FDH, wenn man niedlich angeschaut wird, gibt man gern die Hälfte her…;-)
    Annette

    Gefällt mir

Hinterlasse hier einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s