28 – 8.3 kg in 28 Wochen

«Mein neues Gewicht: 72.7 Kilo»

smile1

 

 

 

 

 

600 Gramm abgenommen :-))))
Endlich sehe ich mal die ZWEI (72.7) und die ACHT (8.3).
Das ist genial.
Das motiviert ungemein.
Ein Hoch auf die Weight Watchers.


Ihr wisst ja, ich lese jeden Quatsch, wenn es ums Abnehmen geht.

Die neuste Erkenntnis eines Diät-Psychologen in irgend einer Zeitung neulich:
«Geben Sie Ihrem inneren Schweinehund einen Namen. So lässt er sich leichter besiegen.»

Ha! Und ich dachte schon, ich hätte gar keinen inneren Schweinehund.
Einen Namen geben…
Und das soll helfen??
Gut, ich nenne ihn also BRUTUS :-((
Was nun?
Ich werde versuchen, mit ihm in Kontakt zu treten, und – falls er wirklich da ist –  ihn zu zähmen, ihn lahmzulegen, ihn zu überlisten, zu beschwatzen, zu beschwören, zu beschwichtigen  und eben – zu besiegen…
Ein neuer Selbstversuch.
Also wundert euch nicht, wenn ich „Selbstgespräche“ führe. Ich rede mit Brutus.


Und dann noch dies, aus dem «Bote der Urschweiz»:

boteww

 

Ich zitiere mal zwei Stellen aus meinen Roman «Die Kalorien-Königin» (Piper, 2009)

◄“Das ist zu viel des Guten. Du wirst nicht mehr durchs Dorf gehen können, ohne dass alle auf deinen Hintern starren und sehen wollen, ob dieser jetzt schon kleiner geworden ist. Alle mustern ab sofort deine Figur, auch Leute, denen dein Übergewicht bisher gar nicht aufgefallen war. Und stell dir vor, du gehst einkaufen: Da schaut doch jeder, was du in deinem Einkaufskorb liegen hast. Du wirst es gar nicht mehr wagen, in einem Café eine Schwarzwäldertorte zu essen. Weisst du, was ich glaube: Du MUSST jetzt einfach abnehmen.“

◄ „Ich versuche beim Einkaufen ein begeistertes, glückliches, topmotiviertes Gesicht zu machen, falls ich beobachtet werde. Vielleicht lauern ja hinter dem Raviolibüchsen-Berg die Paparazzi.“

Sonst muss man dazu nichts mehr sagen, oder?

Brutus und ich, wir verabschieden uns für heute. Wir gehen heute aus. Und ich trage ein „kleines Schwarzes“. Hurrah!

smile2

2 Gedanken zu “28 – 8.3 kg in 28 Wochen

  1. Hey Blanca, Du bist ja schon gut dabei, Glückwunsch. Das mit dem Inneren Schweinehund stimmt wirklich. Das hat mir mein Coach Harald Dobmayer auch vor einiger Zeit erzählt. Du musst ihm nicht nur einen Namen geben, meiner heißt übrigens Börnie. Du musst ihn Dir auch vorstellen, einen niedlichen Kandidaten aus ihm machen.

    http://www.personalitymatters.de/2013/den-inneren-schweinehund-ueberwinden/

    Dir noch ganz viel Erfolg. Liebe Grüße, Sven

    Gefällt mir

Hinterlasse hier einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s